RWTH Lecturer

 

Der RWTH Lecturer ist die personenbezogene Auszeichnung an den akademischen Mittelbau, der sich durch hervorragende Lehrtätigkeiten bei gleichzeitigem Engagement in der Forschung hervorhebt. Zielgruppe sind promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit einer mindestens fünfjährigen Lehrerfahrung. Durch die Verleihung der Auszeichnung soll die Lehrtätigkeit öffentlich anerkannt und für die Dauer der Anstellung an der RWTH Aachen vergeben werden.

Die Auszeichnung wird auf der Hochschulveranstaltung Talk Lehre am 21. Juni 2017 an fünf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verliehen.

Die RWTH Lecturer werden intern von den Mitgliedern des Auswahlgremiums dem Rektorat zur Bewilligung vorgeschlagen.

Die Aufrufe werden mindestens acht Wochen vor der Einreichungsfrist durch eine E-Mail an alle RWTH-Professorinnen und -Professoren veröffentlicht und auf der Website von Place to Be eingestellt.

Die Antragseinreichung erfolgt über das ERS-Portal.

Der sechste Aufruf zum RWTH Lecturer wird gemeinsam mit dem Aufruf zum RWTH Start-Up am 11. April 2017 veröffentlicht und die Einreichung der Anträge per Online-Submission erfasst. Die Einreichungsfrist von Anträgen endet am 28. Juni 2017. Mit der Entscheidung des Auswahlgremiums wird Anfang Oktober gerechnet. Die Mittel für die bewilligten RWTH-Lecturer werden zum November 2017 zur Verfügung gestellt.

Für den sechsten Aufruf werden maximal zwei RWTH Lecturer ernannt, die mit einem Preis in Höhe von je 7.500 Euro ausgezeichnet werden. Die Gesamtfördersumme für den sechsten Aufruf beträgt 15.000 Euro.

Über alle Fakultäten hinweg sind in den fünf Aufrufen, im Zeitraum von Dezember 2012 bis Oktober 2016, 118 RWTH Lecturer Anträge eingegangen, bewilligt und ausgezeichnet sind 40 RWTH Lecturer mit einem gesamten Fördervolumen in Höhe von 600.000 Euro.

 

Governance

Der RWTH Lecturer ist der Maßnahme Place to Be zuzuordnen, abgewickelt wird es nach dem bewährten ERS-Auswahlverfahren.

Die Leitung des Programms RWTH Lecturer obliegt der Koordinatorin der Maßnahme Place to Be, Prorektorin Doris Klee. Die Aufgaben der Leitung sind die Vorbereitung und Freigabe der Aufrufe, Evaluierung und Qualitätssicherung.

Das RWTH Lecturer Auswahlgremium besteht neben der Leitung aus den Mitgliedern des ETS-Auswahlgremiums sowie Vertreterinnen und Vertretern des ERS-Auswahlgremiums.

Aufgaben des Auswahlgremiums sind:

  • Unterstützung der Leitung der Maßnahme
  • Begutachtung und Förderempfehlung an das Rektorat
Mitglieder des RWTH Lecturer Auswahlgremiums
Apl. Prof. Doris Klee Prorektorin für Personal und wissenschaftlichen Nachwuchs
Koordinatorin der Maßnahme Place to Be
Prof. Aloys Krieg Fakultät 1 - Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften
Prof. Heribert Nacken Fakultät 3 - Bauingenieurwesen
Dr. Elke Müller Dezernentin 4.0 - Forschung und Karriere
Dr.-Ing. Simon Münstermann Vertreter der WM, Fakultät 5 - Georessourcen und Materialtechnik
Wenzel Wittich Vertreter der Studierenden, AStA-Vorsitzender