Voraussetzungen

 

Voraussetzung für die Studienaufnahme ist ein erster Hochschulabschluss, mit dem die fachliche Vorbildung nachgewiesen wird, die die Prüfungsordnung definiert. Die Feststellung, dass die Zugangsvoraussetzungen erfüllt sind, trifft der Prüfungsausschuss.

In der im Spezialisierungsbereich gewählten Komponente müssen Sie als Eingangsvoraussetzung 60 ECTS aus einem vorhergehenden Hochschulstudium nachweisen, für die Komponente EAS davon mindestens 10 CP in Linguistics, 10 CP in Literary Studies, 10 CP in Language Competence sowie 10 CP in Cultural Studies. Für die Komponente GAL sind mindestens jeweils 15 CP in NDL wie ÄDL nachzuweisen.

Sprachvoraussetzungen

Im Spezialisierungsbereich English and American Studies ist die Kenntnis der englischen Sprache auf Niveau C1 (GeR) nachzuweisen, in den Spezialisierungsbereichen Französisch und Spanisch die Kenntnis der jeweiligen Sprache auf Niveau B2 (GeR).

Für Englisch kann der Nachweis durch einen Cambridge Test, IELTS-Test (Ergebnis von mindestens 6.5), TOEFL-ibT-Test (Ergebnis von mindestens 110 Punkten), eine Bescheinigung durch das Sprachenzentrum der RWTH Aachen oder ein Zeugnis, das englische Sprachkenntnisse auf Niveau C1 ausweist, erbracht werden. Für Französisch werden DELF B2 oder eine Bescheinigung des Sprachenzentrums der RWTH Aachen anerkannt, für Spanisch Cervantes B2 oder ebenfalls eine Bescheinigung des Sprachenzentrums.

Einstufungstests des Sprachenzentrums der RWTH Aachen können nur von bereits eingeschriebenen Studierenden der RWTH belegt werden. Externe Studienbewerber müssen ihren Sprachnachweis über eine der anderen aufgeführten Möglichkeiten erbringen.