Leitfaden für Gutachten und Empfehlungsschreiben - Förderung

 

Voraussetzungen

Nur aussagekräftige Gutachten, die auf Ihre Leistungen und Fähigkeiten zugeschnitten sind und diese positiv hervorheben, sind für Sie bei einer Bewerbung auf Stipendien sinnvoll. Solche Schreiben erfordern einen erheblichen Aufwand. Bitte haben Sie daher Verständnis dafür, dass Gutachten und Empfehlungsschreiben nur bei entsprechend vorliegenden Leistungen ausgestellt werden können.

Gerne verfassen wir im Rahmen der Bewerbung für Begabtenförderung Gutachten für Studierende, die

  • in der Regel in denen von ihnen bereits ablegten Prüfungen zu den besten 10% des jeweiligen Studienjahres zählen.
  • auch in Veranstaltungen ohne benotete Prüfungsleistung besonderes Engagement nachweisen können.
  • ihren Antrieb für die Förderung gut argumentativ vertreten können.

Ebenfalls sollte mindestens eine Lehrveranstaltung bei der Gutachterin/dem Gutachter besucht worden sein.

 

Vorgehensweise

Wenn Sie die Voraussetzungen erfüllen, können Sie einen Sprechstundentermin mit einer potenziellen Gutachterin/einem potenziellen Gutachter vereinbaren.

Prinzipiell stellen alle Mitarbeiter Gutachten aus. Einige Institutionen verlangen jedoch, dass das Gutachten von einem habilitierten Mitglied des Lehrkörpers verfasst wird. Bitte überprüfen Sie, ob dies für Sie zutrifft. In diesem Fall wenden Sie sich bitte direkt an Herrn Prof. Deringer, Frau Prof. Intemann, Frau PD Dr. Kerz, Frau Prof. Neumann, Herrn PD Dr. Strasen oder Herrn Prof. Wenzel.

Zum vereinbarten Termin, bei dem wir einen Eindruck von Ihrem Vorhaben gewinnen wollen, bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • den ausgefüllten Antrag auf Gutachten (Förderung)
  • ein aktuelles Transcript of Records
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • ein Motivationsschreiben (maximal eine Din A4-Seite)
  • ggf. Gutachter-Formular der Organisation

Bitte melden Sie sich 4 Wochen (20 Arbeitstage) bevor Sie das Gutachten benötigen für einen Gesprächstermin. Andernfalls können wir eine rechtzeitige Fertigstellung des Gutachtens nicht garantieren.